Themen:

Zur Übergangslektüre

Ansprüche und Planung

Vespuccis Mundus Novus

Eine geeignete Übergangslektüre?

Seite 2

 

Dank vieler freundlicher Nachfragen gibt es nach einjähriger Pause für 2021 wieder einen Lateinkalender – VARIA et DIVERSA.

 

von Gerhard Postweiler


Seite 3

 

Das Mitteilungsblatt wird herausgegeben vom Deutschen Altphilologenverband, Landesverband Niedersachsen. 

Redaktion: Elias Hoffmann, Evangelisches Gymnasium Nordhorn

Landesvorsitzende Niedersachsen: Dr. Katja I.L. Sommer, Helene-Lange-Schule Hannover

Landesvorsitzende Bremen: Imke Tschöpe

von der Redaktion


Seite 5

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, zu diesem pandemiegeprägten Beginn des Jahres 2021 halten Sie nun heute nach längerer Unterbrechung wieder einmal eine gedruckte Ausgabe des Mitteilungsblattes Ihres NAV in den Händen!

von Katja Sommer


Seite 8

 

Seit der frühen Republik ist der Circus Maximus in Rom Schauplatz spektakulärer Wagenrennen gewesen. Über Jahrhunderte hinweg haben die Clubs der „Grünen“ und „Blauen“ dort ihre Viergespannrennen gefahren und eine nach Hunderttausenden zählende Zuschauerschaft in ihren Bann gezogen. Während die Fans ihren „grünen“ und „blauen“ Pferden und Jockeis zujubeln, genießt der jüngere Plinius sein alternatives Rennvergnügen:

von Klaus Bartels


Seite 10

 

Die nachfolgenden Überlegungen und Vorschläge zur Gestaltung der ÜL gehen aus einer im Jahr 2018 in der Regionalabteilung Osnabrück initiierten Fortbildungsreihe unter dem Oberthema „Aus dem Unterricht für den Unterricht“ hervor.

von Jens Michners


Seite 19

 

Unsere aktuelle Ausgabe des Rätsels befasst sich mit Aeneas, dem mythischen Stammvater der Römer:

von Maria Schmutte


Seite 23

 

Bei der Wahl einer Übergangslektüre gewährt das niedersächsische Kerncurriculum unter dem Hinweis, dass die Schülerinnen und Schüler auf Grundlage dieser einen ersten Einblick in Themen, Gattungen und Epochen der lateinischen Literatur gewinnen sollen, den Lehrenden große Freiräume. Diese laden in besonderer Weise dazu ein, durch eine entsprechende Entscheidung Wert und Reiz des Lateinunterrichtes den Schülerinnen und Schüler darbieten zu können, um nicht zuletzt auch für ein Fortsetzen der Fremdsprache in der Oberstufe zu werben. 

von Elias Hoffmann


Seite 31

 

« [Es zeichnet] den Lateinunterricht aus, dass deutsche Vokabeln gelernt werden. » Wie Jespers et al. Zitat verdeutlicht, nimmt das Deutsche beim Wortschatzerwerb im und für den Lateinunterricht eine zentrale Stellung ein. Während dies im Kontext des Fremdsprachenunterrichtes womöglich zunächst absurd erscheint, legt das Profil des Faches Latein dies doch immer wieder nahe.

von Sophie Katharina Maas


Seite 39

 

Haben Sie Interesse, an der nächsten Ausgabe der "Mitteilungen" mitzuwirken? Auch die folgenden Mitteilungshefte zunächst mit dem Schwerpunktthema Übergangslektüre beschäftigen. Sofern Sie an einem der kommenden Hefte mitwirken möchten, wenden Sie sich bitte an die Redaktion:

von der Redaktion


Joomla SEF URLs by Artio