— von Stefan Gieseke

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit der ersten Ausgabe der MITTEILUNGEN des Jahres 2017 erhalten Sie wieder die bewährte Mischung aus Verbandsinterna, Berichten zur schulischen Situation unserer Fächer und natürlich die Manuskripte einiger unserer Vorträge.

Am 10. Februar hat die jährliche Versammlung der Bezirksvertretungen stattgefunden, auf der auch die Vorstandswahlen anstanden. Der geschäftsführende Vorstand wurde in seinem Amt bestätigt und setzt seine Arbeit für die nächsten zwei Jahre fort. Für das durch die Bezirksvertreter entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich im Namen des Vorstandes auch bei allen Mitgliedern des NAV herzlich. Anstelle eines Rechenschaftsberichtes möchte ich Ihnen gerne eine Rückschau auf einige wesentliche Veränderungen in unserer Arbeit und eine Perspektive auf anstehende Aufgabenschwerpunkte geben:

In den letzten beiden Jahren hat sich die Kommunikation zwischen Vorstand und Mitgliedern insofern wesentlich verändert, als dass Sie größtenteils die MITTEILUNGEN nicht mehr zugeschickt bekommen, sondern online lesen können. Diese Umstellung auf eine papierlose Kommunikation wird ergänzt durch einen Newsletter, der in engerer zeitlicher Taktung wichtige Neuigkeiten veröffentlicht. Zu diesem Newsletter können Sie sich auf der Homepage anmelden. Insgesamt haben wir unsere Homepage so ausgebaut, dass sie das Herzstück unserer Öffentlichkeitsarbeit und unserer Serviceleistung für unsere Mitglieder darstellt. Sie finden dort Rubriken, in denen schulrechtliche Vorgaben oder auch Materialien für die Präsentation unserer Fächer zu finden sind. Ferner halten wir Sie auf unserer Homepage über die aktuellen Fragen rund um unsere Fächer auf dem Laufenden.

Durch Einsparungen der Versandkosten für die MITTEILUNGEN hat der NAV mehr finanzielle Spielräume für die Präsentation unserer Fächer in der Öffentlichkeit sowie für fachbezogene Fortbildungsmaßnahmen. Diese Konsolidierung der Finanzen hatte im Wesentlichen unser Kassenwart, Herr Bernhard Breuing, vorangetrieben. Nun hat Herr Breuing bei der Vertreterversammlung die Amtsgeschäfte mit einem erfreulichen Kassenstand in die Hände von Herrn Georg Aßmus übergeben. Für die vielen Jahre der ehrenamtlichen Kassenführung ist der NAV Herrn Breuing sehr dankbar. 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wahrscheinlich erreichen die MITTEILUNGEN Sie gerade in der Korrekturzeit des schriftlichen Abiturs. Das möchte ich zum Anlass nehmen, darauf hinzuweisen, dass das schriftliche Abitur in Latein seit vielen Jahren zu einem sehr erfreulichen Landesdurchschnitt führt. Das ist der vom Niedersächsischen Kultusministerium herausgegebenen Auswertung Zentralabitur 2016 - Fächer (Niedersachsen) zu entnehmen: im Jahr 2016 haben in Latein 1043 Prüflinge in den Klausuren auf erhöhtem Anforderungsniveau einen Abiturdurchschnitt von 9,98 Punkten erzielt. In den P-4-Klausuren erreichten 784 Prüflinge einen Abiturdurchschnitt von 9,42 Punkten. Der NAV ehrt auch in diesem Jahr wieder diejenige Schülerin bzw. denjenigen Schüler, die / der an Ihrer Schule die beste schriftliche Abiturprüfung in Latein oder Griechisch abgelegt hat durch eine Urkunde und ein Buchgeschenk. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, den Lateinunterricht Ihrer Schule im Rahmen der Abiturentlassungsfeier hervorzuheben. Die diesbezüglichen Informationen und die Urkunden zum Download finden Sie in Kürze auf unserer Homepage.

Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, gebühren Dank und Respekt für eine sorgfältige und verantwortungsbewusste Vorbereitung Ihrer Schülerinnen und Schüler auf die Abiturprüfungen.

Als außerschulischer Wettbewerb findet in den Jahren 2017/18 wieder unser Rerum Antiquarum Certamen statt. Bitte beachten Sie dazu die Informationen zur Anmeldung und zur Terminierung der drei Wettbewerbsstufen auf unserer Homepage ab Sommer 2017.

Ich freue mich ferner, Ihnen den diesjährigen Landestag ankündigen zu können. Auf Einladung des Gymnasiums Ernestinum findet der Latinistentag 2017 am 15. September in Celle statt. Den Vortrag am Vormittag hält Herr Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling aus Kiel. Er wird den Beitrag der Reformation zur Etablierung flächendeckender wissenschaftspropädeutischer Bildung thematisieren. Auch in diesem Jahr werden wir Ihnen wieder ein breites Programm mit Arbeitskreisen zum fachlichen Austausch anbieten und dabei auch gezielt die Neuerungen aus der KC-Überarbeitung in den Blick nehmen.

Für diejenigen, die schon das Jahr 2018 in ihre Planung einbezogen haben, könnte die Terminierung des Bundeskongresses interessant sein: Er findet vom 3. bis zum 7. April in Saarbrücken statt, ein Ort, an dem neben den fachlichen Fortbildungen auch ein umfangreiches Exkursionsprogramm lockt.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, zum Abschluss meiner Einführungen bitte ich Sie alle um Mithilfe: Das Sprachprofil und letztlich auch das Gymnasium überhaupt hat durch die neue VO-GO einen empfindlichen Schlag erlitten. Dadurch, dass es den Gymnasien ebenso wie zuvor den Gesamtschulen möglich ist, ihre Einführungsphase statt mit zwei Fremdsprachen mit nur einer Pflichtfremdsprache zu konzipieren, stehen alle Sprachfächer vor großen Problemen, was ihren Oberstufenunterricht betrifft. Denn Schülerinnen und Schüler, die in der Klasse 11 ihre zweite Fremdsprache abgewählt und durch ein andere Profilfächer ersetzt haben, können in der Oberstufe nicht mehr das sprachliche Profil wählen und müssen im Ge-Po- und Sportprofil statt einer Fremdsprache eine Naturwissenschaft belegen. Die Folgen für das Sprachangebot in der Oberstufe insgesamt dürften katastrophal sein.

Da die Entscheidung in der Hand der Schulen liegt, nämlich beim Schulvorstand, bitten wir Sie, sich im Schulterschluss mit den Kolleginnen und Kollegen der anderen Sprachfächer energisch für den Erhalt der Verpflichtung zu zwei Fremdsprachen in der Einführungsphase und damit auch für den Erhalt von Oberstufenunterricht in Latein einzusetzen. Eine Argumentationshilfe finden Sie auf der Homepage des NAV.

Der NAV hat am 24.3. die Fachverbandsvertreter der anderen Fremdsprachen eingeladen, um ein gemeinsames Vorgehen  gegenüber der Politik und in der Öffentlichkeit zu koordinieren.

Hoffen wir auf das Beste!

Herzliche Grüße,

Stefan Gieseke

Joomla SEF URLs by Artio